Fragen und Antworten

Auf dieser Seite findest Du alle Antworten auf Fragen zu unserer neuen EFOY, die wir oft gestellt bekommen. Falls Deine Frage nicht dabei ist, zögere nicht Dich bei uns zu melden. Wir helfen Dir gerne weiter!

Allgemeine Informationen
Installation / Betrieb
Verbrauch / Tankpatronen
Temperatur
Neigungswinkel
Fragen zum Kauf
Garantie
Service
EFOY COMFORT / neue EFOY Brennstoffzelle

Allgemeine Informationen

Wofür brauche ich eine EFOY Brennstoffzelle?

Die EFOY ist ein vollautomatisches Batterieladegerät, das leise, leicht und umweltfreundlich als Energieerzeuger in Reisemobilen, Caravan, Booten oder Hütten eingesetzt wird.

Was ist eine Brennstoffzelle?

Eine Brennstoffzelle wandelt chemische Energie ohne Zwischenschritte, ohne bewegte Teile und ohne große Wirkungsgradverluste in elektrische Energie um. Das zugrunde liegende Prinzip ist ein elektrochemischer Vorgang, den man auch „kalte Verbrennung“ nennt. Es handelt sich quasi um die Umkehrung der Elektrolyse. Die EFOY Brennstoffzellen beruhen auf der DMFC (Direkt-Methanol-Brennstoffzellen)-Technologie. Sie produzieren den Strom aus dem Betriebsstoff in der Tankpatrone (Methanol), ergänzt um Sauerstoff aus der Luft. Hierbei wird Methanol direkt in Strom umgewandelt. Dabei entsteht neben Strom lediglich Abwärme und Wasserdampf mit etwas Kohlenstoffdioxid. Somit sind Brennstoffzellen kein Energiespeicher, sondern (lediglich) ein Wandler der Strom erzeugt.

Für weitere Informationen: Funktionsweise Brennstoffzelle

Wie funktioniert die EFOY?

Die EFOY setzt den Betriebsstoff in der Tankpatrone direkt in elektrischen Strom um. Dank dieser direkten Umwandlung, die ohne bewegte Teile, leise und umweltfreundlich erfolgt, ist sie äußerst effizient, sauber und umweltfreundlich.

Mehr unter:

Funktionsweise

Kann ich die EFOY Brennstoffzelle auch im Hybridbetrieb mit einer Solaranlage betreiben?

Ja, das tun sogar viele unserer Anwender. Die Brennstoffzelle schaltet sich automatisch ein, wenn nicht genügend Sonne zur Verfügung steht, um die Batterie zu laden.

Warum soll ich mir eine EFOY Brennstoffzelle kaufen? Es gibt doch Solarzellen.

Sonnenenergie ist faszinierend – Solaranlagen funktionieren aber nur, wenn die Sonne direkt, d.h. ohne Abschattung und im richtigen Einfallswinkel, auf das Solarmodul scheint. Das ist in den meisten Situationen nicht der Fall, z.B. schon bei bewölktem Himmel, bei Nacht, Nebel, Regen, Schneefall, im Schatten unter Bäumen usw. Die EFOY ist daher für alle eine gute Ergänzung oder Alternative die das ganze Jahr unterwegs sind oder wegen Schatten oder Witterung nicht genügend Strom aus der Solarzelle bekommen.

Eine Energieanalyse geht ganz einfach mit dem Modellcheck

Warum soll ich mir eine EFOY Brennstoffzelle kaufen? Es gibt doch Benzin- und Dieselgeneratoren?

Generatoren sind sehr laut und stören nicht nur Deine Erholung, sondern auch die Deines Nachbarn. Zudem stören die starken Geruchsemissionen die Umgebung und sind umweltschädlich. Die EFOY ist hingegen flüsterleise und umweltfreundlich – ein Glück für Dich und Deine Umwelt.

Warum soll ich mir eine EFOY Brennstoffzelle kaufen, es gibt doch moderne Lithium Batterien?

Lithium (LiFePO4) Batterien haben viele Vorteile gegenüber Blei-Batterien. Sie haben eine hohe Kapazität bei wenig Gewicht und können daher auch Verbraucher, wie Kaffeemaschine oder Fön länger betreiben. Trotz ihrer hohen Kapazität handelt es sich dabei um Energiespeicher. Das heißt auch Lithium Batterien müssen irgendwann nachgeladen werden. Die EFOY Brennstoffzelle ist die ideale Kombination zur Lithium Batterie*, und bietet somit das komplette leistungsstarke Energiepaket. EFOY Hybrid Power ist ein perfekt aufeinander abgestimmtes Energiepaket, bestehend aus EFOY Brennstoffzelle als Stromerzeuger und EFOY Lithium-Batterie als Stromspeicher. Das smarte Battery Management System (BMS) der EFOY Lithium-Batterie sorgt für eine intelligente Kommunikation zwischen Brennstoffzelle und Batterie.

*Silberne EFOY 600-1200 Geräte (Produktionsjahr vor 2011) sind nicht mit Lithium-Batterien kompatibel.

Wie viele Brennstoffzellen werden heute von Kunden genutzt und wie sind diese mit der EFOY zufrieden?

SFC hat bereits über 45.000 EFOY Brennstoffzellen verkauft und diese werden täglich genutzt. Insgesamt summieren sich die Betriebsstunden aller Geräte auf über 10 Millionen Stunden. Bei einer Umfrage unter 955 EFOY Besitzern sind 93 % der Befragten mit der EFOY zufrieden und würden diese an andere Interessenten weiterempfehlen.

Warum gibt es mehrere Modelle in der EFOY Serie?

Leistungsansprüche von Kunden sind je nach Nutzungsprofil, persönlichen Bedarf, Art und Leistungsaufnahme der Verbraucher, Umgebungsbedingungen usw. unterschiedlich. Die EFOY-Produkte mit unterschiedlichen Leistungsstärken bieten dem Kunden die Wahl und die Möglichkeit genau die Brennstoffzelle zu erwerben die seinen Bedürfnissen entspricht.

Welche EFOY passt zu meinem persönlichen Bedarf?

Finde es heraus mit unserem Modellcheck.

Modellcheck

Installation / Betrieb

Wie wird die EFOY eingebaut?

Der Einbau wird durch autorisierte Fachhändler durchgeführt oder ist bereits im Boot oder Reisemobil vorinstalliert.

Händlersuche

Was muss ich beim Einbau beachten?

Bei der Wahl des Einbauraumes ist auf eine ausreichende Zuluft und auf die Abführung der Abwärme/Abluft zu achten. Bitte prüfe außerdem ob ausreichend Platz für die Tankpatrone und das Gerät vorhanden ist. Weitere Hinweise entnimm bitte der Bedienungsanleitung.

Kann man eine EFOY auch nachrüsten?

Die EFOY kann sehr leicht nachgerüstet werden. Der Anschluss erfolgt direkt an die Verbraucherbatterie. Weitere Informationen erhältst Du bei Deinem EFOY Fachhändler.

Wird neben der EFOY noch ein Laderegler benötigt?

Nein, der Laderegler ist in der EFOY bereits integriert.

Kann ich Verbraucher direkt an die EFOY anschließen?

Nein, die EFOY Brennstoffzellen sind Batterieladegeräte. Die Verbraucher werden von der Batterie versorgt.

Welche Batterien können mit der EFOY geladen werden?

Die EFOY Brennstoffzellen sind automatische Ladegeräte für Blei-Gel, AGM, Blei-Säure Batterien oder Lithium Batterien des Typs LiFePO4*. Ein noch höherer Komfort bietet sich Dir bei der Verwendung des Energiepakets bestehend aus EFOY Brennstoffzelle und EFOY Lithium Batterie.

*Silberne EFOY 600-1200 Geräte (Produktionsjahr vor 2011) sind nicht mit Lithium-Batterien kompatibel.

Kann ich mehrere Batterien aufladen (z.B. 2x100Ah)?

Ja. Empfehlung: 2 x Batteriekapazität sollte niedriger als die gesamte Ladekapazität der EFOY sein.

Kann man die EFOY auch zum Aufladen einer Lithium Batterie benutzen?

Ja. Die EFOY kann in Kombination mit Lithium Eisenphosphat Batterien (LiFePO4) von ausgewählten Herstellern genutzt werden. Für eine ideales Energiepaket empfehlen wir, die Nutzung der EFOY Lithium Batterie. EFOY Hybrid Power ist ein perfekt aufeinander abgestimmtes Energiepaket, bestehend aus EFOY Brennstoffzelle als Stromerzeuger und EFOY Lithium-Batterie als Stromspeicher. Das smarte Battery Management System (BMS) der EFOY Lithium-Batterie sorgt für eine intelligente Kommunikation zwischen Brennstoffzelle und Batterie.

Ist es möglich die Ein- und Ausschaltschwellen anzupassen?

Ja, bei allen Geräten der neuen EFOY Serie ist es möglich, die Schaltschwellen über die EFOY App oder das Bedienteil anzupassen.

Besteht die Gefahr, dass die Batterien tiefentladen werden?

Nein, die EFOY hat einen eingebauten Tiefentladeschutz und schaltet sich auch im Betriebsmodus "Sleep" ein, um die Batterien vor Tiefentladung zu schützen. SFC empfiehlt die EFOY immer im Automatik-Betrieb zu betreiben.

Welche Abgase entstehen beim Betrieb der EFOY?

Es entsteht Wasser und Kohlendioxid in sehr geringen Mengen. Die EFOY 80 gibt zum Beispiel CO2 ab, die bei Volllast in etwa der Atemluft eines Menschen entspricht.

Wie viel Abwärme wird frei?

Die Abwärme in °C ist von der Umgebungstemperatur abhängig. Daher kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Die Wärme (Energie in Watt) ist zirka dreimal so hoch wie die elektrische Energie (Nennleistung) die durch das Gerät erzeugt wird – z.B. eine EFOY 80 produziert ca. 120 W Wärme.

Ist in dem Abgas wirklich nur Wasser und CO2?

Es können sich im Abgas auch Restbestandteil von Methanol oder Methanol Abbauprodukten befinden. Die Mengen und Konzentrationen sind unter den gesetzlichen Grenzwerten. WARNUNG: Abgas immer ins Freie führen. Einatmen der Abgase oder trinken des Wassers führt zu Gesundheitsschäden. Das Abgas enthält kein CO (Kohlenmonoxid) oder NOx (Stickoxid).

Darf die EFOY im fahrenden Fahrzeug betrieben werden?

Ja, die EFOY ist für den Betrieb in Kraftfahrzeugen zugelassen. Führende Fahrzeughersteller bauen die Geräte ab Werk in Fahrzeuge ein.

Was passiert nach einem Unfall?

Schalte das Gerät nicht wieder ein. Das Gerät muss zur Prüfung auf Dichtigkeit und Funktionsfähigkeit eingesendet werden. Bitte wende Dich an den EFOY Service.

Service Anfrage

Welche Sicherheitsstandards erfüllt die EFOY Brennstoffzelle?

Die EFOY erfüllt höchste Sicherheits- und Qualitätsanforderungen, darunter diejenigen Vorschriften, die für den Einbau in Kraftfahrzeuge relevant sind. Sie tragen die Zertifizierungen ECE-R10 (Einbau und Betrieb in Kraftfahrzeugen), CE und „Sicherheitsgetestetes, produktionsüberwachtes Brennstoffzellsystem“ des TÜV Süd.

Verbrauch / Tankpatronen

Wie viel verbraucht das Gerät?

Der Verbrauch pro Stunde ist abhängig von der Leistung der EFOY Brennstoffzelle. Eine EFOY 80 verbraucht pro Betriebsstunde ca. 40 ml Methanol, während eine EFOY 150 ca. 75 ml benötigt.

Wie lange reicht eine M5 oder M10 Tankpatrone im Schnitt?

Je nach Bedarf reichen die Tankpatronen unterschiedlich lange:

35 Ah pro Tag (Van):

  • M10 ca. 4 Wochen
  • M5 ca. 2 Wochen

55 Ah pro Tag (Wohnmobil):

  • M10 ca. 2-3 Wochen
  • M5 ca. 1-2 Woche

70 Ah pro Tag (Boot oder Liner):

  • M10 ca. 2 Wochen
  • M5 ca. 1 Woche
Wie viele Tankpatronen werden pro Jahr gebraucht?

Bei einer üblichen Nutzung benötigen unsere EFOY Kunden im Reisemobil oder Boot 2 bis 3 M10 Tankpatronen pro Jahr.

Sind EFOY Tankpatronen für den Transport zugelassen?

EFOY Tankpatronen wurden von Anfang an auf höchste Sicherheitsansprüche ausgelegt. Außerdem sind Tankpatronen für den Straßen-, See- und Lufttransport zugelassen und gekennzeichnet.

Kann die EFOY mit anderen Brennstoffen oder Tankpatronen betrieben werden?

Nein, es dürfen keine anderen Brennstoffe oder Tankpatronen verwendet werden als die von der SFC Energy AG vertriebenen Original Tankpatronen. VORSICHT: Wird verunreinigtes Methanol verwendet, führt dies zur Beschädigung des Produktes und zum Erlöschen der Garantie.

Warum kann ich die Tankpatronen nicht nachfüllen bzw. umfüllen oder nachfüllen lassen?

Eine gesetzliche Auflage erfordert aus Sicherheitsgründen, dass EFOY Tankpatronen nur in geschlossenen Behältern vertrieben werden dürfen. Demnach ist eine Nachfülllösung für Tankpatronen aus gesetzlicher Sicht nicht erlaubt. Zudem stehen Kosten und Energieeinsatz für eine Nachfüllung nicht im Einklang mit dem Nutzen.

Wie lange sind Tankpatronen haltbar?

Auf der Rückseite jeder Tankpatrone findest Du ein Etikett auf dem das Haltbarkeitsdatum der Tankpatrone angegeben ist.

Warum verwendet SFC Methanol und nicht Gas oder einen anderen Betriebsstoff?

SFC setzt auf die bewährte Direkt Methanol Brennstoffzelle. Bei dieser Technologie ist es nicht notwendig, dass der Betriebsstoff in einem sehr komplexen und aufwendigen Verfahren in Wasserstoff umgewandelt werden muss wie z.B. bei Propan oder Butan Gas. Ein weiterer Vorteil ist die Verwendung von Kanistern aus Kunststoff als sichererer und einfach zu nutzender Speicher. Eine M10 hat ein Gewicht von nur 8,4 kg und eine Kapazität von 920 Ah (das entspricht über 250 kg Bleibatterien).

Temperatur

In welchem Temperaturbereich arbeitet die Brennstoffzelle?

Wir garantieren einen sicheren Betrieb bei einer Umgebungstemperatur: -20 °C und +40 °C Solltest Du unter extremeren Bedingungen eine Energieversorgung benötigen, wende Dich an [email protected]

Ist ein Einsatz bei Temperaturen unter 0°C möglich?

Ja, das Gerät besitzt eine intelligente Frostschutz-Automatik, so dass auch bei Tieftemperatureinsätzen die Funktion immer gewährleistet ist

Was passiert über +40 °C, die als maximale Betriebstemperatur gilt?

Das Gerät unterbricht die Ladefunktion und startet wieder vollautomatisch sobald die Temperatur gesunken ist. Es entstehen dadurch keine Schäden am Gerät. Solltest Du dauerhaft das Gerät bei hohen Temperaturen einsetzen, dann wende dich bitte an [email protected]

Warum wird über die Winterperiode der Ausbau der Brennstoffzelle aus dem Fahrzeug empfohlen?

Ein Ausbau ist nur empfohlen wenn Du das Gerät für längere Zeit nicht benötigst (z.B. im Winterlager mit Stromanschluss). Durch den Ausbau und die frostfreie Lagerung kann Betriebsstoff gespart werden.

Wie funktioniert der Frostschutzmodus?

Das Gerät besitzt eine intelligente Frostschutz-Automatik. Es hält sich bei Temperaturen unter 3 °C selbst warm, wenn es an eine funktionierende Batterie angeschlossen ist und mit Betriebsstoff versorgt wird. Auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist funktioniert der Frostschutz.

Wie viel verbraucht der Frostschutzmodus?

Für eine fünfmonatige Winterperiode in Mitteleuropa benötigt das Gerät ca. 5- 10 Liter Methanol im reinen Frostschutzmodus.

Was muss man machen, wenn die Brennstoffzelle eingefroren ist?

Sollte das Gerät trotz aller Vorsicht doch einmal eingefroren sein, taue es über ca. 24 Stunden in ausgeschaltetem Zustand an einem warmen Ort auf, und nimm es erst dann wieder in Betrieb. Bitte beachte, dass die Leistungsfähigkeit des Gerätes bei wiederholtem Einfrieren abnehmen kann.

Neigungswinkel

Wie hoch ist der Neigungswinkel der EFOY Brennstoffzellen?

Das Gerät kann bis zu 35 ° in der Längsachse und bis zu 35 ° in der Querachse dauerhaft betrieben werden.

Was passiert, wenn man die Brennstoffzelle stärker neigt?

Die Brennstoffzelle schaltet sich ab und wird bei der Wiederinbetriebnahme eine Störung melden. Bitte beachte die Hinweise auf dem Display

Fragen zum Kauf

Wo kann ich die EFOY Brennstoffzelle kaufen?

Wir empfehlen Dir das Gerät ausschließlich bei autorisierten EFOY-Fachhändlern zu kaufen. Eine Auflistung dieser findest Du hier.

Händlersuche

Was kostet eine EFOY Brennstoffzelle?

Die aktuellen Preise erhältst Du bei den autorisierten EFOY-Fachhändlern.

Was ist im Lieferumfang enthalten?

Eine Auflistung der im Lieferumfang enthaltenen Teile findest Du hier.

Zubehör

Garantie

Gibt SFC eine Garantie für die EFOY?

Die EFOY erfüllt höchste Qualitätsstandards! Dafür leisten wir Garantie.

Mehr unter:

Garantie

Ab wann gilt dann die Garantie?

Ausschlaggebend ist das Kaufdatum des Neugerätes gem. der Rechnung, sowie die Registrierung des Gerätes bei SFC.

Warum muss ich mich registrieren lassen?

Durch die Registrierung wird die Garantie gültig und wir können Dich regelmäßig über neue Informationen informieren z.B. wenn ein neues Udpate für die Firmware verfügbar. Außerdem sind im Falle eines Servicefalles alle Daten bei SFC gespeichert und die Abwicklung geht dadurch schneller.

Service

Kann die EFOY bei einem Defekt repariert werden?

Ja, an unserem Standort in München – Brunnthal, Deutschland und in Calgary, Kanada reparieren wir Dein Gerät bei Bedarf. Kontakt aufnehmen

Kann man Ersatzteile selbst kaufen und einbauen?

Nein – das Gerät darf von Unbefugten nicht geöffnet werden.

Wie lange dauert eine Reparatur?

In der Regel können Reparaturen innerhalb weniger Werktage durchgeführt werden. Dazu kommen die Transporttage sowie Tage in den z.B. der Kostenvoranschlag noch nicht freigegeben ist.

Wie viel kostet eine Reparatur?

Die Reparaturkosten sind abhängig von den betroffenen Komponenten.

Warum soll ich regelmäßig ein Update durchführen?

Wir empfehlen Dir ein neues Update zu installieren. Die Geräte werden laufend optimiert und über ein Firmware Update kannst Du von diesen Verbesserungen profitieren.

Updater bestellen

Wozu brauche ich das Service Fluid? Was ist das?

Das Service Fluid befindet sich bei Auslieferung des Gerätes in Deiner EFOY. Durch die von SFC patentierte Wasserrückgewinnung, wird das Fluid in einem geschlossenen Kreislauf zurückgewonnen. Bei längerem Betrieb in hohen Außentemperaturen oder längerer Lagerung kann es vorkommen, dass ein Teil davon verdampft und das Gerät nach Service Fluid fragt. Es wird empfohlen immer eine Flasche dabei zu haben. Bitte fülle nie mehr als eine Flasche ein, und nur wenn das Gerät dies ausdrücklich meldet.

EFOY COMFORT / neue EFOY Brennstoffzelle

Kann die neue EFOY Brennstoffzelle auch mit einem Bedienteil der EFOY COMFORT verwendet werden?

Nein, die neue EFOY Brennstoffzelle kann nur mit dem neuen Bedienpanel oder mit der EFOY App bedient werden.

Ich habe eine EFOY COMFORT, kann ich die alte Verkabelung und Abluftführung nutzen?

Das Ladekabel, der Abwärmeflansch und die Halterung für die EFOY Brennstoffzelle müssen ausgetauscht werden. Diese sind jedoch im Zubehörset der neuen EFOY Brennstoffzelle enthalten. Das Abwärmerohr und der Abgasschlauch hingegen können weiterhin verwendet werden, wenn diese noch in einem guten Zustand sind.

Kann ich den Bluetooth Adapter der EFOY COMFORT für die neue EFOY Brennstoffzelle verwenden?

Nein, der Bluetooth Adapter der EFOY COMFORT ist nicht mit der neuen EFOY kompatibel. Der EFOY Bluetooth Adapter BT2 für die neue EFOY Generation ist bereits im Lieferumfang enthalten.